A-Cappella-Preisträger in Leipzig 2017

Vita

Die Octavians [ˌokˈteɪvɪæns] gehören zu den bekanntesten Vokalensembles in Mitteldeutschland. Sie sind mehrfacher Preisträger verschiedener A-cappella-Wettbewerbe und brillieren mit ihrer Vielseitigkeit und ihrer stimmlichen Homogenität. Sie beherrschen zudem die Gratwanderung zwischen humoristischem und geistlichem Liedgut. Eine der Besonderheiten des Ensembles besteht darin, dass es über gleich 3 Countertenöre verfügt, welche der Gruppe eine unverwechselbare Klangfarbe verleihen und ihr auf diese Weise ermöglichen, ein Spektrum vom höchsten Sopran bis zum tiefen Bass zu intonieren.
In den 10 Jahren ihres Bestehens haben die Octavians stetig ihr Repertoire erweitert. Mittlerweile interpretieren die acht jungen Herren geistliche und weltliche A-cappella-Werke aus über acht Jahrhunderten par excellence. Selbst die Bundeskanzlerin Angela Merkel konnte sich dem Charme der jungen Männer nicht entziehen, so anlässlich des Thüringer Sommerfestes in Berlin (Juni 2014).

Gegründet im Jahre 2006, ging das Ensemble aus dem Knabenchor der Jenaer Philharmonie hervor. Internationale Konzerte wie z.B. die im Februar 2015 in Tunesien gegebenen Konzerte, wo die Octavians für das Goethe-Institut als „Kulturbotschafter“ Deutschlands unterwegs waren, zeigen ihre Präsenz über Landesgrenzen hinaus. Andere Tourneen führten die Sänger bereits quer durch Europa, so z.B. in die Schweiz, nach England, Italien, Spanien, Schweden und Frankreich.
Bundesweit trat das Ensemble im Auftrag der Jenaer Philharmonie, des Thüringer Kultusministeriums oder des Bundesministeriums für Bildung und Forschung auf.

Im Mai 2010 gewannen die Octavians den 1. Preis beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“. Kurz darauf folgte die Produktion ihrer ersten CD „Auftakt“ beim Klassik-Label „querstand“. Ein Jahr später stellte sich die Gruppe der internationalen Konkurrenz beim A-cappella-Festival „Vokal total“ in Graz und konnte mit einem Silberdiplom im Gepäck nach Hause reisen. Im Jahre 2013 erschien ihre zweite CD „Goldene Zwanziger“ – eine Hommage an die Comedian Harmonists. Dieses von „Rondeau“ produzierte Album beinhaltet aber auch moderne Stücke des Swing und Jazz. Im Dezember dieses Jahres erscheint ihr dritter, wiederum von Rondeau produzierter Tonträger – eine Weihnachts-CD mit dem Titel „Es naht ein Licht“. Die Octavians haben sich damit selbst einen lang gehegten Wunsch erfüllt.

Die Sänger

Countertenor (Sopran, Alt): Heiko Knopf | René Richter | Matthias Mäurer
Tenor: Andreas Richter | Christian Gaida
Bariton: Martin Kleekamp
Bass: Andreas Jäckel | Johannes Schleußner

Preise & Auszeichnungen

2017: 2. Preis + Publikumspreis beim A-Cappella-Wettbewerb (Amarcord) in Leipzig, (1. Preis nicht vergeben)
2014: 3. Preis beim Deutschen Chorwettbewerb, Sonderpreis der »Walter und Charlotte Hamel Stiftung« Weimar
2013: 1. Preis Landeschorwettbewerb Thüringen
2011: 2. Preis der Publikumswertung und Diplom in Silber bei „Vokal Total“ in Graz
2010: 1. Preis Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“

Tonträger

2015 – CD „Es nahet ein Licht“ (Rondeau)
2013 – CD „Goldene Zwanziger“ (Rondeau)
2011 – CD „Auftakt“ (querstand)

 

 

Pressestimmen

„Das Licht der Töne – Begeisterung pur“
Märkische Oderzeitung (Kloster Chorin) vom 19.04.2017
>>mehr

„Octavians begeistern“
Südkurier (Donaueschingen) vom 04.04.2017
>>mehr

„Beifall nahm kein Ende…“
Lindower Sommermusiken vom 08.08.2015
>>mehr

„A-Cappella in Nordafrika“
Thüringische Landeszeitung vom 20.02.2015
>>mehr

„Ihre Stimmen erzeugen Gänsehaut…“
WESER-KURIER vom 13.10.2014
>>mehr

 

 

 

Programmvorschau 2017

03-04/2017
Du bist der neue Tag
Werke von Gastoldi, Palestrina, Bach

07-10/2017
Minuten aus Jahrhunderten
Werke von di Lasso, Bach, Rheinberger, Sting, Beatles

12/2017
Es naht ein Licht
Werke von Bach, Raphael, KingsSingers, Weihnachtslieder

Programmvorschau 2018

01/2018
Neujahreskonzerte
Werke von Händel, Bach, Mendelssohn

05 – 08/2018
A-cappella-Programm
Werke von Palestrina, Bach, Kings Singers u.a.

07 – 08/2018 + 11/2018 (700. Todestag am 29.11.2018)
Heinrich von Meißen – Kreuzleich
Komposition von „Frauenlob“ aus dem 13. Jh. mit Orgel/hist. Schlagwerk

10/2018
Goldene 20er – The Roaring Twenties

Hits der Commedian Harmonists, Best of Klassik, Jazz und Pop

12/2018
Es naht ein Licht

Geistliches und weltliches Liedgut zu Advent und Weihnacht

Programmvorschau 2019

05/2019
Goldene 20er – The Roaring Twenties
Hits der Commedian Harmonists, Best of Klassik, Jazz und Pop

 

 

 

Medien und CD´s

  1. O bone Jesu (Giovanni P. da Palestrina) 0:38
  2. Nachtlied (Max Reger) 0:44
  3. Das letzte Stück fehlt (live) 0:39
  4. Maria durch ein Dornwald ging (Günther Raphael) 1:25
  5. The Gift To Be Simple 0:35
  6. Weihnachten (Manfred Hollmann) 0:36

octavians es naht ein licht (2015)
Es naht ein Licht

Das vokale Geschenk ist ein Repertoire aus „Lieblingsliedern“, ein ganz persönliches Programm, bei dem die Sänger merkten, dass gerade bei diesen Sätzen eine besondere Spannung zwischen ihnen und dem Publikum entstand. Zu hören sind Werke von Günther Raphael über J.S.Bach bis zu „Jingle Bells“.

(2015/Rondeau)

 

octavians goldene 20er (2013)
Goldene 20er – the roaring twenties

Arrangements der Comedian Harmonists,
Jazz-Standards und Bearbeitungen bekannter
Pop-Titel. Erstmals wurden auch eigens für
die Octavians komponierte Stücke mit
Komponisten wie Fredo Jung und Indra
Tedjasukmana erarbeitet.

(2013/Rondeau)

 

octavians auftakt (2011)
Auftakt

Debüt-CD der Octavians, die einen umfassenden
Überblick über das künstlerische Spektrum der
jungen Sänger bietet. Aufgenommen wurden
Werke von G. Gastoldi, Pelestrina, Mendelssohn,
Reger, Brahms.

(2011/Querstand)

 

 

 

 

 

Downloads

Pressebild 1 (© Matthias Pick)

Pressebild 2 (© Matthias Pick)

Pressebild 3 (© Matthias Pick)

 

 

 

 

 

 

octavians-pressebild-6

Pressebild 6 (© Matthias Pick)

Pressebild 7 (© Matthias Pick)

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen unter www.octavians.net